Leistungen & Service

Heilpflanzenkunde / Phytotherapie

Die Natur schenkt uns unzählige Heilpflanzen. Das Wissen um ihre Wirkung ist wohl so alt wie die Menschheit. Auch Tiere kennen instinktiv Heilkräuter und fressen diese gezielt. Auch wir können über unsere Ernährung gesundheitlich profitieren, z. B. nach den Informationen, die Anthony William uns vermittelt hat.

 

Eine Pflanze hat nicht nur Eigenschaften, die wir aktuell naturwissenschaftlich beweisen können, wie z. B. die Förderung der Durchblutung oder Steigerung des Immunsystems, sondern sie hat auch Wesensmerkmale, ist Träger von Informationen, die wir bei der Anwendung eines achtsam hergestellten Pflanzenheilmittels oder natürlicher Nahrung individuell erfahren können, z. B. konzentrierter zu sein, mehr Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu gewinnen. So gesehen ist der Übergang von einer pflanzlichen Urtinktur zur Homöopathie nur ein kleiner Schritt.

 

Wenn wir uns mit Heilpflanzen umgeben, z. B. auf dem Balkon oder im Garten, können wir sie auf eine natürliche Weise kennen lernen. An einem Kräutertag oder zur Aktion "Offener Garten" kann jedeR Interessierte meinen Garten im Jahreslauf kennen lernen, in dem rund 200 Heilpflanzen ein zu Hause haben.

Spagyrik - eine Heilkunst für unsere neue Zeit

Die Spagyrik kann als Mutter der Pflanzenheilkunde, Homöopathie, ja der Naturheilkunde überhaupt angesehen werden. Sie beruht auf dem überlieferten Wissen der Alchemisten: Menschen, die schon vor Jahrtausenden nach den Geheimnissen des Daseins forschten und dabei die Natur mitsamt Ihren Kräften miteinbezogen, wie z. B. die Ärzte und Naturforscher Paracelsus [1493 – 1541] sowie Nicolas Culpeper [1616-1654].

 

Durch die spezielle Herstellungsweise der Essenzen sind die Arzneipflanzen optimal aufgeschlossen und wirkt dadurch auf den physischen Körper, Seele und Geist des Menschen. Heute brauchen wir in der Medizin neue Lösungen, denn immer mehr Menschen leiden an multiplen chronischen Erkrankungen. Eine neue Darreichungsform von derzeit 97 Heilpflanzen und Propolis (Bienen Kittharz) bietet die Firma Phylak Sachsen an. Nach alchemistischer Tradition werden die Arzneipflanzen mittels Vergärung, Destillation und Verbrennung der Destillationsrückstände bis zur Kalzination aufbereitet und als Einzelessenzen sowie in drei fertigen Mischungen und zwei Cremes in Apotheken angeboten, aus denen individuelle Rezepturen hergestellt werden können: Dabei können neben den Krankheitssymptomen auch Namen und Geburtszahlen des Patienten, Wortenergien, Periodensystem der Elemente, Aminosäuren Codes u. v. m. berücksichtigt werden. Ziel ist es, den Menschen in seinem derzeitigen, individuellen Entwicklungsprozess optimal zu unterstützen. Siehe auch numerologie.

Download
Spagyrik - Heilpflanzen
Was ist Spagyrik?
Spagyrik 2018-02.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.2 KB

CranioSacrale Therapie

Über die Wahrnehmung des CranioSacralen Rhythmus kann der Therapeut feststellen, wo Einschränkungen bzw. Spannungen oder Blockaden sind. Mit Hilfe der CranioSacralen Therapie, können diese Störungen ausgeglichen werden, so dass der Körper die Möglichkeit bekommt, sich in diesen stressfreien Momenten neu zu formieren („reset“).

 

Der Auslöser für die Störung des Systems kann eine Verletzung oder andere außergewöhnliche Belastung sein. Hat ein Gewebe z. B. durch einen Sturz eine ungünstige Spannung angenommen, kann es diese aber nicht wieder abgeben, entwickelt sich ein Zug auf das umgebende Bindegewebe. Für den Körper bedeutet das möglicherweise eine Funktionsstörung. Zumindest muss vom Körper ein Ausgleich geschaffen werden und das kostet Kraft, die in anderen Bereichen fehlen kann.

 

Schon bald oder auch sehr viel später nach dem (traumatischen) Ereignis - und entfernt von dem Ort der Krafteinwirkung im Körper - kann es zu Beschwerden kommen. Dessen Ausmaß hängt davon ab, wie gut die körpereigene Selbstregulierung arbeitet und wieviel Stress der Mensch insgesamt ausgesetzt ist.

 

Das Ziel der CranioSacralen Therapie, auch bekannt unter der Bezeichnung CranioSacrale Osteopathie, ist es, so viel Bindegewebe wie möglich in seinen optimalen Spannungszustand zu bringen. So können alle Organe und Systeme, die sämtlich vom Bindegewebe umgeben und beeinflusst sind, ihre naturgegebene Funktion so frei wie möglich erfüllen. Dabei wird kein Zwang auf das Gewebe ausgeübt, sondern es wird liebevoll gehalten und darf sich entspannen, z. B. wenn die körpereigene Intelligenz erkennt, dass dieses zum Wohle des gesamten Systems des Menschen jetzt richtig ist.

Download
Flyer CranioSacrale Therapie
Was ist und wie funktioniert CranioSacrale Therapie?
CranioSacrale Therapie 2018-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 229.2 KB

Energetisches Heilen mit Karma-Therapie

Krankheiten bzw. Symptome, die nicht erklärbar sind - sie wurden fachgerecht behandelt, sind aber absolut therapieresistent oder kommen immer wieder?

 

Möglicherweise handelt es sich um den Ruf ihres Unbewussten / Unterbewusstseins. z. B.

 

Eine Zellinformation, die mit dem Symptom / der Krankheit in Resonanz steht und durch einen Elternteil vererbt wurde, ist durch ein Schockerlebnis o.ä. aktiviert worden.

 

Durch wiederholte unlösbare Konfrontationen (vorzugsweise in der Kindheit oder Jugend) ist ein Glaubenssatz entstanden, der Sie in Ihrer persönlichen Entfaltung jetzt derart behindert, dass er erlöst werden muss.

 

Ein (evtl. schon vor längerer Zeit) verstorbener Mensch (Seele) kann nicht in die geistige Welt aufsteigen, weil vorher etwas mit Ihnen gelöst werden muss. Daher ist die Seele an Sie "gekettet", auch Besetzung genannt. Die Symptome wollen darauf hinweisen, dass es jetzt wichtig für die Beteiligten ist, diese Aufgabe zu finden und zu lösen. Nicht nur Sie leiden, auch die Seele. Eine karmische Blockade will erlöst werden, damit alle Beteiligten sich weiter entwickeln können.

 

Damit ist die Erkrankung natürlich nicht weggezaubert – Ihre Ursache wurde ggf. behoben. Es gilt dann noch, die Gewohnheiten und Handlungs- bzw. Gedankenmuster zu verwandeln. Das ist wahre Arbeit an der eigenen Entwicklung. Auf Wunsch können ihnen dabei unterstützen u. a. die CranioSacrale Therapie, die die Strukturmuster/Spannungen des Körpers ausgleichen kann sowie Heilpflanzen, z. B. in Form von Mischungen spagyrischer Essenzen: Schutzmischungen, Persönlichkeitsmischungen, Essenzen, die die harmonische Funktion des betroffenen Organsystems fördern können.

 

Seminar zum Erlernen der Karma-Therapie siehe Seminare.

Homöophatie

Vor etwa 200 Jahren entdeckte der Arzt Samuel Hahnemann diese Therapieform, die nach dem Grundsatz arbeitet: „Ähnliches werde durch Ähnlichem geheilt“. Er machte die erstaunliche Erfahrung, dass die Heilmittel sanfter und tiefgreifender wirken, wenn sie „potenziert“ werden, d. h. während der Herstellung rhythmisch verschüttelt werden.

 

Die Grundsubstanz eines homöopathischen Arzneimittels kann pflanzlicher (z. B. Arnika, siehe Foto), mineralischer (z. B. Kalium) oder tierischer Natur (z. B. Milch eines Löwen) sein. Jedes Mittel zeigt ein ihm eigenes Symptombild auf. Die Auswahl des richtigen Mittels bezieht sich auf den Patienten in seiner derzeitigen individuellen Verfassung, so daß z. B. das Symptom Schmerz genau auf seine Qualitäten abgefragt wird: Wie sind sie? – Z. B. stechend, pochend, drückend, schneidend, brennend…) und wann treten sie auf? - Bei Bewegung, in Ruhe, beim Reden, beim Atmen… und welche Begleiterscheinungen gibt es? - Rötung oder Blässe der Schmerzstelle, Müdigkeit, Reizbarkeit, Redefluss…) wann tritt eine Besserung bzw. Verschlechterung ein?

 

Seminar naturheilkundliche Haus- und / oder Reiseapotheke auf Anfrage: Kontakt

Lichthände

Die Lichthände-Arbeit nach Attilio Ferrara ist eine Methode des Geistheilens bzw. des energetischen Heilens. Geistheilung kann die Selbstheilungskräfte anregen und dadurch bei gesundheitlichen Schwierigkeiten auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene unterstützend wirken. Es wird angestrebt, die natürliche harmonische Arbeit und Zusammenarbeit aller Systeme und Ebenen zu ermöglichen und dem entgegenwirkende Störfaktoren zu bereinigen.

 

Energetisches Heilen ist bei vielen Naturvölkern noch weit verbreitet – es ist eine uralte natürliche Heilmethode, die mit allen Methoden der Schulmedizin und Naturheilkunde, z. B. der CranioSacralen Therapie und Pflanzenheilkunde kompatibel ist und unterstützend eingesetzt werden kann bei unterschiedlichsten Erkrankungen. 

Reiki

Reiki  wurde Ende des 19. Jh.  von dem  Japaner Dr. Mikao Usui während des Studiums von uralten heiligen Schriften wiederentdeckt. Reiki bezeichnet die universale Lebensenergie, die auch als „Licht und Liebe“ bezeichnet wird.

Während einer Reiki-Sitzung wird universale Lebensenergie aufgenommen.

Der Reiki-Gebende nimmt zunächst Reiki selbst auf und leitet diese lichtvolle Energie danach über seine Hände weiter. Er gibt keine eigene Energie ab. Die Wirkung wird individuell wahrgenommen, je nach aktueller Verfassung, z. B. als

  • Tiefenentspannung
  • Förderung der natürlichen Selbstheilung
  • Harmonisierung des Energiehaushaltes
  • Verbesserung des Konzentrationsvermögens
  • Vitalisierung von Körper, Seele und Geist
  • Lösung von Blockaden
  • Entgiftung
Download
Reiki - 3 Grade - kurz erklärt
Reiki - Stand Nov 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 333.9 KB

BESPRECHEN / BÖTHEN

Besprechen wird z. B. eingesetzt zur Anregung der Entgiftung sowie der Selbstheilungskräfte bei Symptomen wie Warzen, Gürtelrose, Ekzemen, Ängsten, Entzündungen, Schmerzen … Es wird der innere Heiler aktiviert durch Gebete, die über die Jahrhunderte überliefert wurden. Böthen zählt zu den Therapieformen der Geistheilung.

 

Ich darf das Böthen auch an Frauen und Männer weitergeben. Siehe dazu unter Seminare.